Wandern in Bayern

Von Würzburg ins „Blasenland“

Wir, Lucy, Pia, Nick, Michelle, Laura und unser Begleiter Mike, haben uns das Ziel gesetzt von Würzburg nach Augsburg zu wandern.

Nach der ersten, womöglich der anstrengendsten, Etappe nach Kist. Dort angekommen wurden wir herzlich von einem älteren Herrn an der Sporthalle des „SV Kist“ empfangen. Das erste Mal kochen auf den Campingkochern hat super funktioniert. Nach wenigen Minuten lagen die Spaghetti auf unseren Tellern. Auch im weiteren Verlauf der Woche haben wir ausschließlich nette Menschen kennengelernt. Egal, ob Radfahrer, Fußgänger oder unsere Kontaktpersonen vor Ort. Ein Highlight unserer Tour fand in Tauberbischofsheim statt. Auf der Straße wurden wir von einer netten Dame, die für das Deutsche Rote Kreuz arbeitet, angesprochen. In ihrer Niederlassung haben sie sich um unser Wohl gekümmert. Essen und Trinken wurden uns zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss fuhr uns die Dame zu unserer Unterkunft für diese Nacht, ein Kirchengemeindezentrum.

Trauriger Weise mussten wir am achten Tag unserer Wanderung zurück nach Oyten fahren, da sich unser Begleiter so heftige Blasen gelaufen hat, dass er nicht mehr richtig gehen konnte. Hinzu kam, dass wir keine Übernachtungsmöglichkeit in Rothenburg ob der Tauber gefunden haben.

Um unseren drei Wochen einen würdigen Abschluss zu schenken, machen wir uns in der letzten Woche der Herausforderung nochmals, hier im Norden, auf den Weg. Ziel ist es, genauso nette Menschen kennenzulernen, wie im Süden.

Schulverein

Speiseplan

ISERV