IGS Oyten ist Umweltschule

Für die Zeiträume 2013 bis 2015 und 2015 bis 2017 erhielt die IGS Oyten jeweils den Titel Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule.

Für die Bewerbung mussten für den zweijährigen Zeitrum zwei Handlungskonzepte eingereicht, durchgeführt und dokumentiert werden.

Für die IGS hat die Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Unterricht und im Schulleben eine große Bedeutung.

Der Themenorientierte Unterricht eignet sich besonders gut, um BNE-Inhalte zu vermitteln, weil er grundsätzlich fächerübergreifend und projektorientiert unterrichtet wird. Beim Aufbau unserer Schule haben wir deshalb wiederholt die Planung einzelner Themen als Handlungskonzept für die Umweltschule gewählt.

 

 

 

Vortrag zum Klimawandel

Der Polarforscher und Naturfotograf war zu Besuch in unserer Schule und hielt für die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen einen Vortrag zum Klimawandel. Der Vortrag mit vielen eindrucksvollen Fotos war informativ und kam bei den Zuhörenden gut an.

 

Weiterlesen: Vortrag zum Klimawandel

Meteor präsentiert "Netzwerk Erde"

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs Meteor präsentierten ihre  Ergebnisse des Themenorientierten Unterrichts "Netzwerk Erde", wie im Jahr zuvor schon der Jahrgang Pangäa, im Rathaus in Oyten. Nach der Ausstellung an verschiedenen Ständen, an denen sie dem Publikum ihre Ideen für ein nachhaltiges Oyten 2030 erklärten, fand auch wieder eine Podiumsdiskussion mit Politikern des Gemeinderats in Oyten statt.

Weiterlesen: Meteor präsentiert "Netzwerk Erde"

IGS Oyten als Lernort "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet

Die IGS Oyten wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung als "Lernort Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Unser Didaktischer Leiter Dieter Schmidt nahm die Auszeichnung am 28. November 2018 in Bonn entgegen.

 

 

 

 

 

Weiterlesen: IGS Oyten als Lernort "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet

Erkunden von Naturschutzgebieten beim Schüleraustausch mit dem Gymnasium Blansko

Beim Schüleraustausch mit dem Gymnasium Blansko in Tschechien liegt der Schwerpunkt des Programms auf dem Erkunden von Naturschutzgebieten. Blansko liegt mitten im Mährischen Karst mit einigen Tropfsteinhöhlen. Das Gebiet wurde beim Besuch im April 2018 erkundet. Beim Gegenbesuch in Oyten im Oktober 2018 wurde das Niedersächsische Wattenmeer erkundet.

Der Schüleraustausch wird im Jahr 2019 fortgesetzt und die Naturschutzgebiete werden wieder den Schwerpunkt des Programms bilden.

 

Weiterlesen: Erkunden von Naturschutzgebieten beim Schüleraustausch mit dem Gymnasium Blansko

Die Macht der Mitbestimmung - You can change the world!

Bei diesem Thema innerhalb des Themenorientierten Unterrichts hatten die Schülerinnen und Schüler in der Projektphase die Aufgabe, konkrete Projekte zu planen und diese bei der Präsentation auf einer Projektmesse zum Thema   "You can change the world!" an Messeständen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Weiterlesen: Die Macht der Mitbestimmung - You can change the world!

Schulverein

Speiseplan

ISERV